Pressemeldungen

27.04.2021

FMB-Süd Zuliefermesse Maschinenbau 2022 wieder in Augsburg

Nach der Corona-bedingten Pause in diesem Jahr präsentiert die FMB-Süd ihr erfolgreiches Messekonzept am 16. und 17. Februar 2022 erneut in der Messe Augsburg. Die Fachmesse zeigt Lösungen für Maschinenbau und Konstruktion für das auf den regionalen Fachbesucher ausgerichtete Einzugsgebiet.

Unter dem Motto „So geht Maschinenbau!“ zeigen die Aussteller der FMB-Süd die gesamte Wertschöpfungskette des Maschinenbaus – angefangen bei Halbzeugen über Maschinenteile und Baugruppen, die Automatisierung bis hin zu individuellen Industriedienstleistungen. Konstrukteure, Entwickler und Entscheider aus dem Maschinen- und Anlagenbau und dessen Anwendungsindustrien finden auf der FMB-Süd Lösungspartner, die bewährte Produkte, praxiserprobte Anwendungen und innovative Konzepte bieten.

Im Mittelpunkt der Messe stehen die persönlichen Kontakte und Gespräche. Als Branchentreffpunkt führt die FMB-Süd die handelnden Akteure der Region zielgerichtet zusammen. Christian Enßle, Head of Cluster FMB bei der Easyfairs GmbH: „Gerade in der Post-Corona Zeit ist es wichtig, dass technische Anbieter mit ihren Kunden wieder schnell und konstruktiv ins Gespräch kommen. Der Aufbau regionaler Lieferketten gewinnt an Bedeutung. Dafür stellt die FMB-Süd der Region auf der ´Technologieachse Süd´ eine professionelle Plattform bereit.“

Den Ausstellern wird die Teilnahme besonders einfach gemacht. Die veranstaltende Easyfairs GmbH bietet in Augsburg ein „Rundum-sorglos-Paket“, mit dem sich die Teilnahme schnell und einfach organisieren lässt. Alle Aussteller präsentieren sich mit einem identischen Standbau und können sich auf das Wesentliche konzentrieren: die Präsentation von Lösungen für die ganz individuellen Fragestellungen der Besucher.

Das wirtschaftliche Umfeld rund um Augsburg bietet dazu die besten Voraussetzungen: eine dynamische Industrieregion, geprägt durch Weltunternehmen wie KUKA, MAN, manroland oder MT Aerospace und innovativen Mittelstand. Augsburg liegt verkehrsgünstig in Deutschlands stärkstem Wirtschaftsraum zwischen Stuttgart und München sowie im direkten Einzugsgebiet zu Ulm, Aalen, Ingolstadt und Memmingen. Die Region Schwaben ist gekennzeichnet durch einen überproportional hohen Anteil an produzierender Industrie. Das heißt: Die FMB-Süd kommt zur rechten Zeit und findet am richtigen Ort statt.

Scroll to Top